Bahnschranke mit Gitterbehang

 

 

Hinweis:

Alle Schrankenteile  sind sehr filigran. Bitte sehr vorsichtig und ohne Kraftaufwand arbeiten.
Die Schranke besteht aus Messingrohr mit 1 mm Durchmesser und die Lochschiene aus 0.5 mm Messing
Sie ist an den Schrankenmast angelötet.
Das Kürzen der Schranke ist schwierig und sollte nur von einem versierten Modellbauer vorgenommen werden.

 

Bauteile

Obere Reihe :Auflagestütze, Schrankenbaum, untere Schiene, Behang Ösen, Schrankenlager

Untere Reihe: Servoantrieb mit Halterung , Verbindung Servoantrieb zum Schrankenlager, 0,5mm Draht 0,5mm Drahtwinkel

Schrankengelenk in der Modellbahnplatte einsetzen

Platzieren der Bohrungen für das Schrankenlager. Hierbei empfiehlt es sich lieber etwas mehr Abstand zum Gleis zu nehmen als zu wenig.
Die Bohrung sollte mit einem 5.5 – 6 mm Bohrer gefertigt werden. Darin wird das Schrankenlager eingeklebt und ausgerichtet.

 

 

Servos anbringen und einstellen

Die einzelnen Servoantriebe werden so unter der Schranke montiert
dass das Ende des Stellhebel vom Servoantrieb im waagerechten Zustand unter dem  Stelldraht des Schrankenlagers ist.
Ihre Servosteuerung so einstellen das sich der Stellhebel nur minimal nach unten und oben bewegt.
Nun das Verbindungsteil Servoantrieb zum Schrankenlager im Stellhebel des Servoantriebes einsetzen.
Den Stelldraht des Schrankenlagers in Verbindungsteil einführen und den Stellhebel auf den Servoantrieb aufstecken.
Die Schrauben von dem Verbindungsteil noch lose lassen und erst über die Servosteuerung schauen
wie die Schrankenlage ist und den Stelldraht des Schrankenlagers entsprechend justieren und die Schrauben
vom Verbindungsteil leicht anziehen. Als letztes noch die Servosteuerung
so einstellen das der Schrankenbaum die richtigen Positionen anfährt.

  

Behängen des Schrankenbaums :

Den mitgelieferten 0,5mm Draht seitlich in einen Schraubstock spannen und den Schrankenbaum darauf stecken.
Mit den zwei Drahtwinkel die Schiene auf den Schrankenbaum befestigen.
Hierfür wird die erste und letzte Bohrung der Schiene verwendet.
Jetzt kommt der schwierige Teil. Die Ösen mit einer Pinzette in die Bohrungen der Schiene / Schrankenbaums stecken
und mit einer zweiten Pinzette zu biegen .
Wenn alle Bohrungen so bestückt sind werden die Drahtwinkel so entfernt das die Schiene in der Lage auf dem Schrankenbaum bleibt.
Nun ganz vorsichtig die fehlenden zwei Ösen wie gehabt einbringen.
Die Schiene kann als nächstes vorsichtig in den Ösen runter gedrückt werden.
Jetzt das Ganze vorsichtig aus dem Schraubstock nehmen und auf einer Kreuzpinzette bis zur Montage sicher Lagern.
Es kann so auch vorsichtig getestet werden wie die Funktion ist und zur Not mit der Pinzette noch etwas nachgerichtet werden.

 

 

 

Schrankenbaum einbauen :

Den fertigen Schrankenbaum nun auf den Draht des Schrankenlagers stecken
und den Draht von der Seilabspannung durch die Bohrung im Schrankengelenk führen.
Einkürzen und im Hinteren Teil des Schrankenlagers einkleben.
Bei einer Schranke mit nur einem Schrankenbaum kann nun die Auflagestütze angebracht werden.
Hierfür im geschlossenen Zustand die stelle markieren .
Schranke wieder auffahren und mit einem 1,5mm Bohrer an dieser Stelle eine Bohrung in die Anlage bohren.
Die die Schranke wieder zu fahren und die Auflagestütze in der richtigen Höhe an der Stelle einkleben.