Herstellung einer zweiteiligen Silikon-Kautschuk Form für Zinngießen.

 

Als erstes habe ich mir eine Form aus kupferbeschichtetem Leiterplatten Material zusammen gelötet,
eine schicht Knetgummi mit einer Küchenrolle ausgerollt und ausgestochen.
In dieser Form wurden die Einfüllstutzen, Verschlussnippel und die zu gießenden Coils eingedrückt.
Mit Hilfe von Zahnstochern wurde eine Verbindung zu dem Einfüllstutzen und Entlüftungskanäle gelegt.

 
Als nächstes wird das ganze leicht mit Vaseline als Trennmittel eingeschmiert.
Der nächste schritt ist die Silikon-Kautschukmasse mit dem Vernetzter anzurühren.
hierfür benutze ich einen Akkuschrauber und einen kleinen Quirl den ich mir aus Messingrohr
gebogen haben. Diese Masse wird soweit in die Form gegossen bis die Verschlussnippel gut verdeckt sind.
Nach dem aushärten und lösen des Knetgummis schaut die erste hälfte der Form so aus.

Diese erste hälfte wird wieder mit den Zahnstochern, Einfüllstutzen und den Coil Rohlingen
in die Leiterplattenform gesteckt. Das ganze wieder mit Vaseline eingeschmiert
und die zweite hälfte ausgegossen. Nach dem aushärten und auseinander ziehen schaut das ganz  so aus.

nun kann das Zinn eingegossen werden. Nach erkalten des Zinns und öffnen der Form schaut es so aus.

Der aus der Form genommene und von überhängendem Material befreite Coil.